Veröffentlichung des Romans "Der Sonnenstein"

Ein historischer Roman über die Geschichte der Tafernwirtschaft Sonne in Hirschzell


Der Roman "Der Sonnenstein" mit der Idee von Wolfgang Wiedemann wurde veröffentlicht. Das Buch kann ab sofort im Dorfgemeinschaftshaus Sonne, im Buchhandel oder direkt beim Bauer Verlag erworben werden. Details hierzu finden Sie unten.


Zum Inhalt:

Die Münchner Architektin Marie Fischer bekommt den Auftrag, den Zustand einer alten Gastwirtschaft im Allgäu zu bewerten. Es handelt sich um die Sonne im Kaufbeurer Ortsteil Hirschzell. Nach Begutachtung des heruntergekommenen Gebäudes kommt sie zu dem Schluss, dass ein Abriss die vernünftigste Lösung wäre. Doch dann findet sie in dem uralten Gewölbe unter dem Schankraum das Tagebuch ihrer Urgroßmutter und einen Stein mit einer eingeritzten Sonne, die das exakte Abbild ihres neuen Tattoos darstellt. Fasziniert taucht sie in die Jahrhunderte alte Geschichte und die damit verbundenen Schicksale der Sonne und ihrer Bewohner ein: vom Mönch Herilo über Maries eigene Vorfahren bis hin zum Dorfgemeinschaftszentrum der Gegenwart.


Wolfgang Wiedemann über das Buch: Ich hat die Geschichte des Dorfes Hirschzell schon immer fasziniert: Die Thomaskirche, die Kapelle St. Marien und natürlich die Vergangenheit der Sonne. Ich wollte darüber ein Buch schreiben und bin froh, dass dies Franz-Josef Körner übernommen hat, der schon einige historische Romane mit Erfolg veröffentlicht hat.


Verkauf im Dorfgemeinschaftshaus Hirschzell Fr. 17. Dezember 17 - 19 Uhr Sa. 18. Dezember 10 - 12 Uhr Mo. 20. Dezember 17-19 Uhr Mi. 22. Dezember 17 - 19 Uhr

So. 16. Januar 2022 9:30 - 13 Uhr Buchhandel & Verlag:

Erhältlich im Buchhandel und beim BAUER-VERLAG unter www.verlag-bauer.de ISBN 978-3-95551-154-8 336 Seiten Format 128x210 schwarzweiß, Hardcover VKP 16 €